Sie sind hier: Home » Der Kaufablauf

Der wünschenswerte Ablauf einer Welpenübernahme:


Bei uns kaufen sie keinen Welpen sondern bekommen eines unserer Babys mit einem Vertrag in ihre Obhut, ihren Besitz.


Das ist so zu verstehen, daß sie nicht eine Sache erwerben und dann damit tun und lassen können was sie möchten, weil sie ja Eigentümer sind. Vielmehr geben wir Ihnen unser Baby zu weiteren Aufzucht und Pflege in ihre Hände und behalten uns vor, einzugreifen wenn etwas sehr schief läuft. Ständige Zwingerhaltung, Verletzungen des Tierschutzgesetzes o.ä. wären solche Gründe. Das kann soweit gehen, daß wir unseren Welpen konsequent zurückholen und/oder anderweitig in Obhut geben.


Das soll jetzt natürlich nicht heißen daß wir dem neuen „Besitzer“ ständig auf der Pelle hängen und ihn kontrollieren. Wir möchten nur gerne einen freundschaftlichen Kontakt behalten und wissen wie sich unsere Kinder entwickeln, um letztendlich unsere Zucht in den weiteren Würfen noch zu verbessern.


Desweiteren soll es bei uns wie folgt ablaufen :

1. Die Welpen dürfen erst ab der 4. Lebenswoche besucht und ausgewählt werden. Hier ist eine starre Terminplanung unabdingbar. Welpen, die vorab via Internet und/oder telefonisch ausgesucht werden, gelten zunächst als reserviert und stehen nicht mehr zur Wahl. Hinweise diesbezüglich werden auf dieser Homepage ständig aktualisiert.

2. Bis zur Abgabe mit einem Alter von mindestens 8 Wochen  sollte jeder seinen Welpen sooft besuchen wie es ihm möglich ist. Terminliche Absprachen sollten erfolgen.

3. Die Obhutsgebühr / der Kaufpreis ist verbindlich und nicht verhandelbar.

4. Kein Welpe wird unser Haus verlassen bevor nicht der ganze Preis bezahlt ist.

5. Vorabreservierungen sind möglich, können aber nur hinsichtlich des Geschlechts getroffen werden.

6. Ein Welpe gilt erst dann als verbindlich reserviert wenn eine Reservierungsgebühr von € 400,- geleistet wird. Der Gesamtpreis beträgt  z.Z. € 1300,-. Die Entrichtung der Reservierungsgebühr sollte bereits am Tage der Auswahl erfolgen um Unstimmigkeiten zu vermeiden.

7. Die  Abgabe des Welpen kann sich verzögern wenn der Welpe sein Mindestabgabegewicht von 6 Kg nicht erreicht hat

8. Eine Rückerstattung der Reservierungsgebühr bei Nichtabnahme ist nicht möglich. Bedenken Sie, dass Sie damit Ihr unabänderliches Interesse bekunden und wir den Welpen dafür für Sie reservieren und aus der weiteren Vermittlung ausschließen.

 

Quelle: altdeutsche-Schäferhunde-vom-Winsener-Land.eu mit freundlicher Genehmigung von Holger Detgen


 
Besucherzaehler